Eine Familie engagiert sich für ein historisches Haus

Seit nunmehr 50 Jahren lebt und wirkt die Familie Kage im Schloss Weißenstein.

1971 kaufte Manfred P. Kage das Schloss, rettete es damals vor dem Verfall und setzte es später gemeinsam mit seiner Familie Stück für Stück mit erheblichen finanziellen Mitteln und eigener Arbeitskraft aufwändig in Stand.

Zu Beginn und noch über einen langen Zeitraum hinweg tat Manfred P. Kage dies im Übrigen ohne jegliche Fördermittel, Spenden- oder Sponsorengelder.

Der Erhalt des Hauses ist eine echte Lebensaufgabe: Fast alle finanziell erwirtschafteten Mittel fließen in das Haus und auch den umgebenden Schloss-Garten.

Und die Familie packt natürlich auch selbst kräftig mit an. Jede Sekunde Arbeitskraft, fast jeder Gedanke fließt in die Bewirtschaftung des Schlosses. Und auch der Schloss-Garten wird von der Familie selbst gehegt und gepflegt.

Seit 1971 z.B. wurde das Dach (inklusive Kapellendach) komplett und die Außenfassaden fortlaufend renoviert. Es wurden zudem die anfangs rudimentären sanitäre Anlagen aus-und eine neue Heizungsanlage eingebaut sowie eine Blitzschutz- und moderne Wasser- und Abwasseranlage errichtet. Später folgte u.a. der Neuaufbau eines Schlossturmes, eine aufwändige Altanenrestaurierung, die Restaurierung des Kirchganges, die Teilrestaurierung der Schlosskapelle, die Renovierung der Schlossbrückenmauer sowie vielfältige Restaurierungen und Sanierungen im Innenbereich (dies auch in Richtung denkmalgerechte Erleichterung der Barrierefreiheit und energetische Sanierungen/Nachhaltigkeit) u.v.m.

Die Familie Kage erweckte das denkmalgeschützte Gebäude ferner auch mit ihren vielfältigen Ideen und kulturellen Programmen für die Öffentlichkeit und Allgemeinheit zum Leben und entwickelte es nach und nach zu einer besonderen Vermittlungs- und Bildungsstätte und einem einzigartigen kulturellen Erlebnisort weiter.

Wichtig ist es der Familie, dass das Gebäude in weiten Teilen für die Öffentlichkeit regelmäßig zugänglich ist und, dass es sich v.a. stetig und zukunftsweisend weiter entwickeln darf.

Heute ist das Schloss das geliebte Zuhause und die Arbeitsstätte der Familie Kage und ein weithin beliebtes Identifikations- und v.a. wichtiges Wertschöpfungsobjekt der Region.

Unterstützen Sie Schloss Weißenstein und dessen Erhalt und sein einzigartiges kulturelles Programm!

Der Museumsbetrieb und die von der Familie Kage im Schloss Weißenstein durchgeführten kulturellen Veranstaltungen dienen dem Unterhalt des Schlosses und Lebenswerkes Manfred P. Kages und tragen zu dessen Erhalt bei. Als privat geführte Kulturstätte wird die Familie Kage nicht öffentlich finanziert.

2020 wurde als langgehegter Wunsch der Familie der Förderverein Schloss Weißenstein e.V. ins Leben gerufen.

Dieser unterstützt und fördert die Ziele des langfristigen Erhalts und der zukunftsweisenden Weiterentwicklung des Schlossensembles und des Lebenswerkes von Prof. Manfred P. Kage.

Wenn Sie das Schloss und Museum und dessen Erhalt unterstützen möchten, dann freuen wir uns, wenn Sie dem Verein als Fördermitglied beitreten.

"Wir danken allen, die uns über die vielen Jahre und gerade auch in der auch für uns schwierigen Coronazeit unterstützt haben von Herzen für die Treue! Seien es z.B. die vielen treuen Museumsfans und Freunde des Hauses, die Stadt Lauterstein, der Landkreis GP, die Region Stuttgart, das Land BW und deren politische Vertreter, verschiedene Stiftungen, unterschiedlichste Firmen und Institutionen, unsere Vereine und Verbände sowie natürlich die treue unsere Aktivitäten begleitende Presse." (Familie Kage)

Unterstützer und Förderer

Kontaktadresse

KAGE GbR
Familie Kage
Schloss 1
73111 Lauterstein
+ 49 (0) 7332 4317

what3words:
///erstens.besuch.besagt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir nutzen nur Cookies welche für das System (CMS) der Seite essenziell notwendig sind.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung die Seite nicht korrekt funktionieren kann.